Meine Top 10 Ideen für deine perfekten Ferien

Wie du wahrscheinlich weißt, sind gerade Sommerferien. Genauer gesagt ist bereits fast die Hälfte der Zeit schon wieder um. Wahnsinn wie schnell das geht… . Aber kennt es nicht irgendwie jeder? Das ganze Jahr wartet man darauf, dass man endlich mal frei hat und man das tun kann, wozu man Lust hat. Doch ist es dann so weit, erwischt man sich dabei, dass man sich selbst langweilt und die wertvolle Zeit eher verbasselt, als dass man sie wirklich gut für sich nutzt. Man ist ja schließlich auch meist nicht die ganzen Ferien verreist. Aus diesem Grund habe ich dir meine Top 10 an wirklich simplen Ideen zusammengestellt, was man tun könnte und man eigentlich doch schon immer mal wieder machen wollte.

1. Triff dich mit Freunden, die du lange nicht mehr gesehen hast:

Warum triffst du dich nicht mal wieder mit jemandem den du eigentlich magst, du es aber unter dem stressigen Alltag nicht schaffst zu sehen? Freundschaften pflegen ist wichtig. Gerade zu Zeiten, wo die sozialen Medien immer mehr die Oberhand gewinnen, vergessen wir oft, dass auch die Kontakte im wahren Leben erhalten bleiben müssen. Natürlich können WhatsApp, Instagram, Snapchat und Co vieles, doch das Unterhalten und Erleben von Dingen in der realen Welt ersetzen sie nicht. Also spring ruhig mal über deinen eigenen Schatten, greif zum Telefon und ruf jemanden an, von dem du weißt, er/sie würde sich freuen, etwas mit dir zu unternehmen. Du wirst sehen, man fühlt sich danach richtig gut.

2. Mach eine Fahrrad-Tour mit deinen Liebsten:

Es klingt so simpel und vielleicht sogar etwas langweilig, aber Fahrrad fahren kann so viel Spaß machen. Schnapp dir einfach deinen Drahtesel, nimm Mama/Papa, Onkel/Tante, Oma/Opa, Schwester/Bruder oder dein/e beste Freund/in mit, such dir eine schöne Route aus und radel ganz gemütlich los. Vielleicht hast du ja auch noch Lust ein kleines Picknick mit ein paar Leckereien zusammenzupacken (Möchtest du mal Ideen für ein Picknick sehen? Schreib es in die Kommentare!) So könnt ihr gemeinsam ganz gemütlich die Natur genießen, den Alltagsstress vergessen, euch unterhalten und euch gleichzeitig  bewegen. Übrigends wenn du kein Fahrrad hast, oder dir Fahrradfahren einfach nicht so gefällt, kannst du auch eine Wandertour machen oder die Gegend auf Inlinern erkunden. Hierbei ist deiner Kreativität keine Grenze gesetzt.

3. Lies ein schönes Buch:

Geh doch einfach mal in eine Buchhandlung deines Vertrauens, lass dir ein schönes Buch empfehlen und such dir einen schönen Ort um es zu lesen. Natürlich sind E-Books auch geeignet, aber ich finde ein echtes Buch, mit einem schönen gestalteten Buchcover und Seiten zum anfassen, hat noch ein ganz anderen Flair und inspirieren uns auf unbestimmte Weise.

4. Wie wäre es mit einem DIY-Projekt für dein Zuhause?

Ich bin ein Mensch, der immer gedankliches Futter braucht, deshalb nehme ich mir fast jede Sommerferien ein Projekt vor. Ein Jahr habe ich mein Zimmer im Vintage-Design eingerichtet. Dabei kam mir die Idee einen Sessel aus einem alten Koffer herzurichten. (Möchtest du die Anleitung sehen?) Der Sessel ist nun zum totalen Hingucker geworden und ich bin total stolz auf ihn. Ein anderes Jahr habe ich mich über Pinterest ( Folge mir dort gerne dort _ Baltic Body) für ein neues DIY-Recycling-Projekt inspirieren lassen. Herausgekommen sind wunderschöne Loungemöbel für meinen Balkon, auf welchen ich gerade bei diesem tollen Wetter gerne sitze. Ich liebe solche Pimp-Up-your-Home-Projekte. Die Vorteile sind, man verwendet recycelte Produkte und tut somit gleichzeitig etwas für die Umwelt, man hat viel Spaß beim Basteln und freut sich zum Schluss über das tolle Ergebnis für sein Zuhause.

5. Zaubere dir etwas Leckeres in deiner Küche:

Oft kommt man unter der stressigen Woche nicht dazu lange in der Küche zu stehen und besondere Leckereien zu kochen. Daher kocht bzw. backt man im Alltag dann oft auch die gleichen Dinge. Natürlich sind diese Gerichte auch lecker, gesund und perfekt für die Alltagsküche geeignet, aber in den Ferien darf man sich ruhig mal mit etwas Besonderem belohnen. Also nimm dir ruhig mal die Zeit, stöbere in Kochbüchern und wag dich mal an neue Rezepte. Zusammen mit Freunden und Verwandten bringen Kochen und vor allem das Essen danach richtig viel Spaß. Wenn du keine Lust hast zum Kochen, dann such dir doch ein tolles Restaurant aus und gönn dir mal ein leckeres Gericht außer Haus.

6. Probier eine neue Sportart aus:

Natürlich darf auf diesem Blog auch der Sport nicht zu kurz kommen :). Wahrscheinlich hast du deinen Sport oder deine Sportarten längst gefunden. Aber manchmal hat man doch auch mal Lust neue Dinge auszuprobieren. Hast du zum Beispiel schon einmal Stand-Up-Paddling ausprobiert? Oder wie wäre es mit Yoga, Speedminton oder einer Kampfsportart wie Judo oder Taekwondo?  Wieder ist bei der Auswahl deiner Kreativität keine Grenze gesetzt. Lass dich ruhig mal von deinen Freunden oder dem Internet inspirieren. So findet man immer wieder neue Sportarten, die mal eine Abwechslung zum alltäglichen Sport darstellen.

7. Genieß die Natur:

Dieser Tipp hört sich vielleicht etwas komisch an. Aber geh ruhig mal mehr an die frische Luft und genieß die Natur. In unserem Alltagsstress vergessen wir nämlich oft wie schön und beeindruckend unsere Umgebung doch ist. Ich liebe es zum Beispiel manchmal einfach mich auf eine grüne Wiese zu setzen und in den Himmel zu schauen. Das kann so entspannend sein und man kommt auf andere Gedanken. Genau so toll ist ein schöner Spaziergang durch den Park, am Strand oder durch die Berge. Wenn du der Natur auch noch etwas Gutes tun möchtest, dann kaufe doch eine Pflanze und such dir einen schönen Ort, wo du sie hinpflanzt. Nicht nur die Natur wird es dir danken.

8. Verbring mehr Zeit mit Tieren:

Wie du vielleicht schon mitbekommen hast, liebe ich Tiere. Ich hatte früher zwei Meerschweinchen und habe im Moment vier zuckersüße Kaninchen. In den Ferien versuche ich immer so viel Zeit wie möglich mit ihnen zu verbringen. Auch wenn sie vielleicht nicht super zutraulich sind, kann man sie dennoch mit besonderer Pflege, einem schönen Auslauf im Garten und viel Zuwendung verwöhnen. Außerdem liebe ich Pferde. Wie du jedoch aus meinem letzten Blogpost weißt, habe ich leider im Moment keine Zeit zu reiten. Deshalb nutze ich gerne mal die Ferien, um an Strandausritten teilzunehmen. Aber selbst wenn du keine Haustiere hast und dir Tiere gar nicht so sehr am Herzen liegen, empfehle ich dir mal mehr auf Tiere zu achten oder sie zu beobachten. Wir Menschen können nämlich so viele Dinge von unseren „Nachbarn“ lernen und uns von ihnen inspirieren lassen.

9. Ins Kino gehen:

Die meisten Tipps sind in Anlehnung an das tolle Wetter der letzten Wochen ja für draußen bestimmt. Doch warum sollte man nicht mal ins Kino gehen, wenn draußen mal Regenwetter angesagt ist? Man findet immer wieder nette Filme, die man sich anschauen kann. Wenn du lieber Geld sparen möchtest und keine Lust hast das Haus zu verlassen, dann mach dir doch Zuhause einen netten Filmabend mit ein paar Freunden und leckeren Snacks.

10. Zur Ruhe kommen:

Last but not least ist es natürlich am wichtigsten, dass du die Ferien als Zeit zur Erholung nutzt. Deshalb solltest du bei allen deinen Aktivitäten dir auch ruhig mal ein wenig Ruhe gönnen und Zuhause entspannen. Schlaf ruhig mal ein wenig länger und starte ruhig in den Tag. So kannst du nach und nach deine Kraftspeicher wieder auffüllen und bist wieder fit für neue Abenteuer. Plan auch gerne schon die Zeit nach deinen Ferien, damit du nicht gleich wieder in deinen stressigen Alltag verfällst, sondern die Erholung nachhaltig ist.

Mit diesen Worten hoffe ich, konnte ich dir ein paar Tipps an die Hand geben und wünsche dir noch schöne, erholsame Ferien!

Deine Anna-Lena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s